Programm mit Superuser-Rechten unter OSX starten

1 minute read

Manchmal ist es in Mac OSX nötig, ein Programm mit Superuser-Rechten zu starten. Wenn das Programm nicht von alleine dieses Recht anfordert, steht man vor einem Problem. Es ist dennoch über einen kleinen Umweg möglich, ein Programm als Superuser zu starten. Dazu sind folgende Schritte nötig:

  1. Starten des Terminals (am Schnellsten über Spotlight -> Terminal)
  2. Im Terminal mit sudo -s auf den Superuser wechseln
  3. Das gewünschte Programm im Finder suchen und über das Kontextmenü (rechte Maustaste) “Paketinhalt zeigen” auswählen.

    Daraufhin wird ein weiteres Finder-Fenster geöffnet, in dem man den Paketinhalt des gewünschten Programms findet.

  4. Normalerweise befindet sich das eigentliche Programm im Pfad Contents/MacOS - wenn man im Finder dorthin navigiert müsste mindestens ein Ausführbares Programm zu sehen sein.
  5. Dieses Programm zieht man per Drag and Drop auf das Terminal-Fenster. Somit wird der komplette Pfad des Programmes im Terminal hinterlegt und daraufhin kann man es direkt vom Terminal aus als Superuser starten.

Tags:

Categories:

Updated:

Manuel Laggner

Manuel Laggner

technic freak, linux user, developer (Java/ABAP) and the founder of the tool tinyMediaManager.

Follow Manuel: